Apple arbeitet an Gadget für das Handgelenk

Wird das Apples „Next Big Thing“? Laut der „New York Times“ arbeitet der kalifornische Konzern inzwischen mit Hochdruck an einer Smartwatch, die es überflüssig machen soll, das iPhone noch aus der Tasche zu nehmen. So berichtet die Quelle, auf der Uhr solle das unternehmenseigene Betriebssystem iOS laufen. Zudem sei die Uhr in der Lage, einige der typischen Smartphone-Funktionen zu übernehmen. Möglich sein soll beispielsweise der Download von Apps. Via Bluetooth kann die Smartwatch zudem mit dem iPhone in der Tasche verbunden werden und Anrufe weiterleiten sowie Kurzmitteilungen anzeigen. Mit einem zusätzlichen Headset soll es so überflüssig werden, das Handy während der Autofahrt, auf dem Fahrrad oder bei Spaziergängen zücken zu müssen. Über das Headset können demnach auch Befehle an die Uhr über die Sprachsteuerung Siri übertragen werden.

1,5 Zoll großes Display

Die Smartwatch hat laut älteren Berichten, die noch von Ende des letzten Jahres stammen, ein 1,5 Zoll großes OLED-Display. Betrieben werden soll sie von einem Dual-Core-Chip. In der Vergangenheit gab es immer wieder Versuche, eine effektive Smartwatch zu entwickeln. Sony brachte beispielsweise im Frühjahr 2012 ein entsprechendes Gerät für Android-Smartphones auf den Markt. Unter dem Namen „Pebble“ wurde zudem ein Kickstarter-Projekt gestartet, das ebenfalls intelligente Uhren auf den Markt brachte. Den wirklich großen Durchbruch schaffte bislang keines dieser Geräte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.